Über die Nacht der Vielfalt

Wenn man an einem Abend Lederhose, Kopftuch, Abendkleid und Sari trifft, Rollis die Tanzfläche rocken, Politikerinnen, Politiker und Obdachlose gemeinsam an einem Tisch sitzen, dann ist es wieder soweit.
Bei der NACHT DER VIELFALT – dem Volkshilfe Ball kommen alle zusammen und feiern ein Fest.

Die Nacht für alle Menschen

Niemanden ausgrenzen, alle mit einbeziehen, das ist das Motto der NACHT DER VIELFALT – dem Volkshilfe Ball.
Und der Name ist Programm. Ob arm oder reich, jung oder alt, geistig und körperlich fit oder Menschen mit Beeinträchtigungen, Leute mit permanentem Dach über dem Kopf oder welche ohne, Migrantinnen und Migranten.
Bei der Nacht der Vielfalt feiern jedes Jahr rund 2.500 Gäste aus 20 Nationen miteinander – gemeinsam und ohne Grenzen.

WO

Tabakfabrik Linz

WANN

Samstag, 23. November
ab 20 Uhr
Einlass ab 19 Uhr

Grenzenloses kulinarisches Angebot

Guten Appetit, Buon Appetito, Velbekomme, Oprostite, Afiyet Olsun!

Internationalität herrscht am Buffet in der Linzer Tabakfabrik vor: Die kulinarische Weltreise führt von Österreich über die Türkei nach Afrika und wieder retour. Ali Sulakdag (Bild) vom Cafe Restaurant Antebia, Monique Muhayimana, Inhaberin des afrikanischen Spezialitätenlokals Tamu Sana und alle GastgeberInnen an der Essmeile kochen groß auf und zaubern exotische und schmackhafte Gerichte. Auf diese Weise spiegelt sich die NACHT DER VIELFALT auch auf den Tellern der Ballgäste – frei nach dem Motto: „Übers Essen kemman d’Leit zsam.“


Das ist die Nacht der Vielfalt

Die NACHT DER VIELFALT ist heuer schon zum 14. Mal ein starkes Zeichen für Miteinander und Weltoffenheit, gegen Rassismus, soziale Kälte und Egoismus. Am Samstag, 23. November, ist die Welt zu Gast in Linz.

1.700 BesucherInnen, internationale Musik-Acts, eine zentrale Botschaft: Wir l(i)eben Vielfalt.

Traditionell ist uns als Volkshilfe Oberösterreich nicht nur die kulturelle und kulinarische Vielfalt wichtig, sondern darüber hinaus auch die soziale Vielfalt ein Herzensanliegen. Wir vergeben Freikarten an Menschen, die sich den Besuch so einer Veranstaltung sonst nicht leisten können. Das ist ein zentraler Baustein für die einzigartige Atmosphäre bei der NACHT DER VIELFALT. Hier stehen alle Menschen im Rampenlicht. Obdachlose Menschen wie Manager, die Studentin genauso wie der Rollstuhlfahrer – Menschen mit und ohne Arbeit, mit und ohne Dach über dem Kopf, mit und ohne österreichischem Pass.


Countdown!

Wir freuen uns auf die bunteste Nacht des Jahres!